Aktuelles

Frühlingsfrost 2017: Jetzt klingelt die Kasse bei den „Geschädigten“Viele Millionen Franken öffentliche Gelder für die walliser Winzer

2017 war ein außerordentlich guter Weinjahrgang im Wallis. Dennoch fließen jetzt viele Millionen öffentliche Gelder an die Winzer: Infolge der großen Schäden im Zusammenhang mit dem Frühlingsfrost 2017 entschied der Staatsrat, die schwer getroffenen und in eine finanzielle Notlage geratenen Walliser Wein- und Obstbauern in Höhe von 4.5 Millionen Franken durch den Fonds der Loterie Romande zu entschädigen. Dieser Betrag wird zusätzlich zu den vom Schweizerischen Fonds für Hilfe bei

Unterstützung für Familien mit einem kranken KindGroßer Rat übernimmt die Motion der Linksallianz angenommen

Der Staatsrat hat einen Entwurf der Teilrevision des Ausführungsgesetzes zum Bundesgesetz über die Familienzulagen (AGFamZG) an den Großen Rat überwiesen. In dieser Revision gibt es eine finanzielle Hilfe für Familien, die mit der Langzeiterkrankung eines Kindes konfrontiert sind. Im Februar 2017 hat der Große Rat die Motion der Linksallianz angenommen, mit der die Schaffung eines Fonds für Arbeitnehmende mit einem Kind mit einer Langzeiterkrankung gefordert wurde. Am 21. Juni 2017

Olympia Sion 2026?Man schaue in die Geschichte

In Graubünden wurde Olympia 2x in Folge abgelehnt. Keiner glaubte an Nachhaltigkeit. Bei der zweiten Vorlage und Abstimmung sollte alles viel nachhaltiger werden als beim ersten mal. Angeblich sollte es bleibende Effekte geben für die Wirtschaft und kein Strohfeuer für Wirtschaft und Tourismus. Nur einzig, niemand glaubte es. Nun kommt Olympia im Wallis zur Abstimmung. Wer sich für das Thema Olympia interessiert, der findet hier einen interessanten Beitrag. Milliardär und

Das Wallis bekommt eine neue VerfassungDie Verfassung von 1907 wird durch einen Verfassungsrat revidiert

Die Volksinitiative für eine Totalrevision der Verfassung des Kantons Wallis wurde von 72,8% der Wähler angenommen. Die Durchführung der Totalrevision soll einem Verfassungsrat anvertraut werden. Für diese Option hat sich eine Mehrheit von 61,6% ausgesprochen. Der Staatsrat freut sich über den vom Walliser Volk geäußerten Willen. Er wird hinsichtlich der Wahl des Verfassungsrats sobald wie möglich die nötigen Schritte einleiten. Die Walliser Bevölkerung wurde eingeladen, sich zur Initiative über eine

Wolfsmonitoring 2017Sieben Wölfe identifiziert

Die Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere (DJFW) hat für das Jahr 2017 eine Bilanz des Wolfsmonitorings erstellt. Im besagten Zeitraum wurden auf dem gesamten Kantonsgebiet sieben Wölfe formell identifiziert, darunter die drei bis jetzt unbekannten Tiere F28, M73 und M82. Jungtiere konnten im Val d’Anniviers nachgewiesen, jedoch nicht identifiziert werden. Der Aufwand für die Bearbeitung des Dossiers Wolf ist erneut angestiegen. Während dem Wolfsmonitoring 2017 hat die Dienststelle für

In Sitten kann man Kunst ausleihen:Erste Artothek in einer Westschweizer Bibliothek

Die Mediathek Wallis eröffnet die erste Artothek in einer Westschweizer Bibliothek im Zentrum Les Arsenaux in Sitten. Basierend auf der Idee, Kunstwerke auszuleihen, möchte die Mediathek die zeitgenössischen Künstler fördern, das Kunstschaffen unterstützen und zugleich Kunst in unsere Lebensräume bringen. Zudem wird die Mediathek ein breites Kunstvermittlungsprogramm anbieten, das Publikum, Kollektivität und Künstler miteinander in Kontakt bringen soll. Kultur und Ausleihe: eine neue Philosophie In der Schweiz gibt es erst

Fredy Bayard übernimmt Mengis-GruppeWalliser Bote, 0815.ch, Rhone-Zeitung.ch, Rottenverlag und Radio Rottu Oberwallis mit neuem Besitzer

Der ehemalige Mode-Unternehmer Fredy Bayard übernimmt die Visper Mengis-Gruppe mit rund 200 Mitarbeitern. Bayard kaufte von der Familie Mengis die Aktienmehrheit am Oberwalliser Traditionshaus. „Mit dem Verkauf der Aktienmehrheit der Mengis Druck und Verlags AG und seinen Beteiligungen an Fredy Bayard wurden beste Voraussetzungen geschaffen, welche es dem Unternehmen ermöglicht, sich unabhängig und weiterhin mit einem in der Region verwurzelten Eigentümer weiter zu entwickeln“ heißt es seitens der alten und