Am Freitagnachmittag, 29. März 2019 wurden in der Kathedrale von Sitten in Anwesenheit zahlreicher Behördenmitglieder und geladener Gäste 15 neue Polizisten vereidigt.

Nach einem intensiven Ausbildungsjahr an der Polizeiakademie von Savatan schlossen 15 Aspiranten die Abschlussprüfungen erfolgreich ab und können somit den eidg. Fähigkeitsausweis in Empfang nehmen.

In einem Defilee – angeführt von der Ehrengarde und dem Spiel der Kantonspolizei Wallis – wurden die angehenden Polizistinnen und Polizisten zur Kathedrale von Sitten begleitet. Vor der Kathedrale schritten Staatsrat Frédéric Favre und der Kommandant der Kantonspolizei, Christian Varone, das Ehrendetachement ab.

An der würdevoll gestalteten Zeremonie nahmen Vertreter aus Politik, Justiz und Militär, darunter auch Delegationen aus Frankreich und Italien, sowie zahlreiche Gäste teil.

Mit dem Schwur wurden 13 Aspiranten in die Reihen der Kantonspolizei Wallis aufgenommen. Nach der Vereidigung treten die Polizisten (darunter zwei Frauen), getreu der Maxime Ehre und Treue der Kantonspolizei Wallis, ihre neue berufliche Tätigkeit im Dienste der Sicherheit an.

Zugleich wurden zwei neu angestellte Polizisten, mehrere zivile Mitarbeitende der Kantonspolizei sowie zwei Agenten der Gemeindepolizeikorps von Zermatt und Martinach vereidigt.